wahrgenommen - wir fragen nach - Besuch Polizei

Die SPD Buchen besuchte mit der Reihe „wahrgenommen - wir fragen nach“ das Polizeirevier, um ins Gespräch mit den Polizistinnen und Polizisten vor Ort zu kommen.

Nachdem Rundgang durch das Gebäude diskutierten die Teilnehmer über viele Themen.

Allein schon die Größe für das das Polizeipräsidium Heilbronn zuständig ist, sorgt für einen vielfältigen Aufgabenbereich. 13 Polizeireviere von Main-Tauber-Kreis über den Neckar-Odenwald-Kreis, Heilbronn und Hohenlohe sind für ca. 860.000 Einwohner zuständig. Die Fläche ist somit die größte zu betreuende in ganz Baden-Württemberg und größer als das Saarland.

Dabei hat jedes Polizeirevier seine eigenen Herausforderungen, wie z. B. Buchen, welches im Drei-Länder-Eck liegt, eine regionale große Disko hat, sowie zwei Bundeswehrstandorte. Auch die regionale Ereignisse, wie der Schützenmarkt, Fastnacht und die Wallfahrt müssen betreut werden.

Eine Besonderheit im Buchener Standort ist, dass hier die Hundestaffel untergebracht. Jeder Hund sei spezialisiert für die Suche für bestimmte Rauschgiften oder vermissten Personen.

wahrgenommen - wir fragen nach - Besuch DRK

Der SPD-Ortsverein Buchen setzt seine Reihe „wahrgenommen - wir fragen nach“ fort und besuchte die Kreisgeschäftsstelle des Deutschen Roten Kreuz - Kreisverband Buchen e.V. Neben einer Umfrage, die auf der Homepage der SPD Buchen ausgefüllt werden kann besuchen die Mitglieder mindestens einmal im Monat eine Einrichtung, Verein oder Schule.

Zuerst stellte Kreisgeschäftsführer Steffen Horvath das Angebot des DRKs vor, welches weiter über Blutspendeaktionen und Sanitätsdienst geht. Dabei waren die Expertisen von Torsten Fahrbach, dem stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden, welcher lange in der Pflege arbeitete, unter anderem auch beim DRK, und vom Allgemeinmediziner in Ruhestand, Dr. med. Valentin Hoß in der Diskussion bereichernd. Beiden liegt die medizinische und gesundheitliche Versorgung in der Stadt und im Kreis besonders am Herzen.

Ein andere Perspektive brachten dagegen Alexander Weinlein und Markus Dosch jeweils als Vorstandsmitglieder der SPD, aber auch als Stadträte ein, die sich für gutes gesellschaftliches Miteinander einsetzen. Hier bietet der DRK viele Möglichkeiten, auch in Bereich in denen sich Menschen in schwierigen Situation Hilfe benötigen. Dies betrifft zum Beispiel die Bereiche in der Flüchtlingshilfe, dem Hausnotruf, Essen auf Rädern, Schülerfahrten oder dem DRK-Sozialladen, „Fairkauf“ in Adelsheim. Dieses Angebot soll in Buchen mit einem Tafelladen Anfang des nächsten Jahres ergänzt werden. Hierzu passt auch die Second-Hand-Boutique „Lieblingsstücke“, welche von Simone Nehring koordiniert wird. Hier findet jede und jeder mit der Unterstützung der Ladnerinnen und Ladner für günstige Preise immer ein passendes Kleidungsstück.

wahrgenommen - wir fragen nach - Besuch Alois-Wißmann-Schule

Mit der Reihe „wahrgenommen - wir fragen nach“ besuchte die SPD Buchen die Alois-Wißmann-Schule.

Christine Faller, die Schulleiterin, stellte zusammen mit ihrer Vertretung Julia Knoll das Konzept der kreiseigenen Schule im Bereich der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren vor. Die Vielschichtigkeit der Angebote wie die individuellen Lern- und Entwicklungsangebote sowohl in der Grund- als auch in der Haupt- oder Berufsschulstufe zeigen, dass multiprofessionelle Teams nötig sind. Gudrun Richter ergänzte dabei mit ihren Erfahrungen als Autismusbeauftragte, aber auch mit den Erklärungen zu Kooperativen Organisationsformen.

Neben den Klassen im Stammhaus gab es in der Grundschule Hainstadt bis im Juli 2023 eine solche  Klasse, die von einer sonderpädagogischen Lehrkraft unterrichtet wurde. In einigen Fächern und bei zahlreichen außerschulischen Veranstaltungen kooperierten die Lehrkräfte der beiden Schulen und Schülerinnen und Schüler beider Einrichtungen lernten im gemeinsamen Unterricht. 

Der Wasserschaden in der Grundschule in Hainstadt sorgte dafür, dass die enge Zusammenarbeit zwischen den Schulen vorläufig beendet werden musste. Diesen Verlust bedauerte Christine Faller besonders und hofft darauf, dass dies bei den nächsten Jahrgängen wieder stattfinden kann, da dieses Konzept sehr wertvoll sei.

Alexander Weinlein erhält die Willy-Brand-Medaille

Bild v. l. n. r.

Markus Dosch (SPD-Kreisvorsitzender), Christl Ristl (40-jährliche Mitgliedschaft in der SPD), Alexander Weinlein (Träger Willy-Brand-Medaille)

Im Rahmen einer SPD-Mitgliederversammlung zum Jahresausklang konnten wie immer zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft und andere Verdienste geehrt werden. Eine Ehrungen stach jedoch besonders hervor. Alexander Weinlein erhielt die Willy-Brandt-Medaille für sein langjähriges Engagement, auch über die Partei hinaus.

In verschiedenen Initiativen und Vereinen setze er sich unermüdlich für Toleranz und ein buntes Zusammenleben ein, bringe Menschen miteinander ins Gespräch und fördere die Solidarität in der Gesellschaft, wie die Mitgliederbeauftragte Belinda in ihrer Rede betonte. Seit einigen Jahren habe er pro Monat ein bis zwei Veranstaltungen organisiert und an ebenso viele Vorträgen von anderen Organisationen teilgenommen. Ebenfalls stärke er in seiner Funktion als Kreiskassenwart der SPD und als Vorstandsmitglied im Ortsverein, sowie als Stadtrat die Demokratie.

Für dieses beachtliche persönliche Engagement erhielt Alexander Weinlein die Medaille und eine Urkunde, welche persönlich von den frisch wiedergewählten Bundesvorsitzenden Saskia Esken und Lars Klingbeil, dem Landesvorsitzenden Andreas Stoch und dem Ortsvereinsvorsitzenden Markus Dosch unterzeichnet wurden.

Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Buchen

Zum ersten Mal hatten wir auf dem Weihnachtsmarkt in Buchen einen Stand, den wir über drei Tage lang besetzen konnten.

Wir haben vegane Waffel und unseren „Apfelzauber“ verkauft. Wer wissen wobei es sich hier handelt und wie er schmeckt, muss ein Jahr warten. Vielleicht sind wir dann wieder dabei.

Der Wareneinsatz wurde von den Kandidat*innen für die Kommunalwahl gespendet.

Der Erlös geht somit zu 100 % an das Tierheim in Dallau und an den Tierschutzverein in Buchen.

Es war eine tolle Teamleistung.

Danke an alle, die am Stand geholfen haben, auf- und abgebaut und vorbereitet haben.

60 Jahre SPD Ortsverein Waldbrunn

Am Tag der deutschen Einheit konnte der Ortsverein Waldbrunn in den " Drei Lilien" seinen 60. Geburtstag feiern.

Nachdem Yannik Schnörr das italienische Arbeiterlied Bella Ciao spielte, konnte der 1.Vorsitzende Heinz- Dieter Ihrig eine stattliche Anzahl von Gästen begrüßen.

Darunter auch die Betreuungsabgeordneten Josip Juratovic (MdB) und Jan-Peter Röderer (MdL), die ganze SPD Kreisspitze und die Jusos begrüßen.

Erfreut war Ihrig, dass aus allen Nachbarvereinen Vertreter anwesend waren.

Die beiden Festredner Josip Juratovic, MdB Heilbronn und Eric Brunner, stellvertretender Vorsitzender der Jusos Neckar-Odenwald Kreis, hielten beeindruckende Reden. Beide konnten in eindrucksvoller Weise die aktuelle Situationin Deutschland und Europa darstellen und auf viele Gefahren für unsere die Demokratie hinweisen.

Vorstandswahlen im Ortsverein Buchen

Der Ortsverein der SPD Buchen hat sich im Hotel Prinz Carl zu einer seiner regelmäßigen Mitgliederversammlungen getroffen. Im Mittelpunkt standen verschiedene Berichte und die Vorstandswahlen.

Markus Dosch berichtete aus seiner Tätigkeit als Vorsitzender, stellvertretender Gemeinderatsfraktionsvorsitzender und Kreisvorsitzender in den die letzten zwölf Monaten. Mehrere Bundestagsabgeordnete zu verschiedenen Themenbereichen waren für einen Austausch zu Gast bei der SPD im Kreis. Außerdem erinnerte er an einen Ausflug zur Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg und an den ersten queerpolitischen Austausch im Kreis. Das nächste Gespräch, dieses Mal mit der Gleichstellungsbeauftragten des Neckar-Odenwald-Kreises, werde in Kürze stattfinden. Die Fraktion SPD/Grün-Links war ebenso aktiv. Die Anträge zur Prüfung der Möglichkeiten für eine Waldbestattung wurden einstimmig angenommen. Das Radwegekonzept und der gemeinsame Antrag für die Beauftragung eines Konzepts für Gedenktafeln für die Holocaustopfer aus Buchen wurde vom Gemeinderat angenommen, ebenso wie der der Antrag zur Jugendbeteiligung, welcher von den Jusos mitkonzipiert wurde.

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

21.07.2024, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr Sitzung geschäftsführender Kreisvorstand

23.07.2024, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr wahrgenommen - wir fragen nach

31.07.2024, 18:00 Uhr - 18:30 Uhr Sitzung geschäftsführender Kreisvorstand