Unsere Kandidierenden

Hubert Bauer 

65 Jahre, Bahninspektor a.D.

Verw., zwei Kinder

Gemeinderat seit 40 Jahren, 2. Stellv. Bürgermeister, stellv. Mitglied des Verwaltungsverbandes Neckargerach-Waldbrunn, Mitglied des Zweckverbands Bauhof sowie des Wasserzweckverbands Mittleres Neckartal, Mitglied im SPD-Ortsverein Neckargerach-Zwingenberg, Ehrenvorsitzender des SV 1931 Neckargerach e.V.

Mein Ziel ist es, Erreichtes zu erhalten und dabei die Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger so gering wie möglich zu halten. Besonders wichtig ist mir die Sanierung der Ortsstraßen, die Unterstützung der Kindergärten, Feuerwehren und "Helfer vor Ort" sowie allen ortsansässigen Vereinen und des heimischen Gewerbes. 

 

Katharina Enns 

35 Jahre, Revisorin Sparkasse, Bachelor of Arts BWL/Bank

Verheiratet, zwei Kinder

Parteilos

Seit 15 Jahren darf ich mich im Gemeinderat einbringen. Für mich ist dieses Amt ein fester Bestandteil meines Lebens, weshalb die erneute Kandidatur obligatorisch für mich ist. Die Erhaltung von Bewährtem verbunden mit der Weiterentwicklung zum Besseren sind für mich die Säulen meiner Gemeinderatsarbeit. Ich würde mich hierbei als erfahren, aber nicht eingefahren bezeichnen. Ich agiere am Puls der Zeit aber ebenso ganz bürgernah - sprich immer so, dass die Ansichten, Bedürfnisse und Belange der Bürgerschaft fester Bestandteil bei der Entscheidungsfindung sind.
 

 

Fabian Amend 

38 Jahre, Ausführender Ingenieur beim Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis

 

 

 

Christoph Veith 

27 Jahre, Polizeivollzugsbeamter

Einsatzaktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Neckargerach, aktives Mitglied der Gewerkschaft der Polizei, aktives Mitglied der "Junge Gruppe" der GdP, Mitglied des Vorstands der Jusos Neckar-Odenwald-Kreises, Mitglied im SPD-Kreisverband, Mitglied im SPD OV Neckargerach-Zwingenberg

Bereits seit meiner Kindheit bin ich Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Neckargerach. Mit Erreichen meines 18. Lebensjahres trat ich der Einsatzabteilung bei und setze mich seither aktiv für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger ein. Ich weiß durch mein Engagement bei der Feuerwehr sowie durch meinen Beruf um die Herausforderungen, die an eine Gemeinde gestellt werden, und bringe das nötige Know-How mit, um diese umzusetzen. Durch meine parteipolitischen Ämter bringe ich bereits ein Verständnis für die Lokal-/Kommunalpolitik mit. Dieses möchte ich nun im Gemeinderat einbringen. Meine Schwerpunkte liegen auf einer weiteren Stärkung unserer Feuerwehren sowie der "Helfer vor Ort", damit diese auch in den kommenden Jahren weiterhin für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger sorgen. Zudem möchte ich als Sprachrohr unserer Jugend agieren und deren Belange aktiv im Gemeinderat einbringen. Mein Ziel ist es, unsere Gemeinde aktiv auf die Zukunft einzustellen und sie auf etwaige Herausforderungen vorzubereiten.

 

Jonas Weber

19 Jahre, Student an der DHBW Mosbach (Bauingenieurwesen-Projektmanagement)

Vorsitzender Jusos Neckar-Odenwald-Kreis, Vorstand SPD-Kreisverband und Ortsverein, VDK- und AWO Mitglied sowie passives Mitglied beim Heimat- und Fremdenverkehrsverein

Die Gemeinde ist der Grundpfeiler unseres sozialen Miteinanders. Unsere Aufgabe ist es, Vereine und ehrenamtliches Engagement zu unterstützen und Begegnungsstätten für Jung und Alt zu schaffen. Gleichzeitig müssen wir unsere Infrastruktur weiter ausbauen, damit Neckargerach attraktiv für junge Menschen und Familien ist. Bezahlbarer Wohnraum, eine gute Verkehrsinfrastruktur sowie gute Kinderbetreuungs- und Bildungsangebote sind für mich zentrale Anliegen. 

 

Ursula Veith 

55 Jahre, Diplom-Sozialpädagogin (BA), Landratsamt NOK, Fachbereich Soziale Hilfen

Verheiratet, zwei erwachsene Kinder

Parteilos

Ich kandidiere für den Gemeinderat getreu dem Motto: „Machen statt Meckern!“

Meine Motivation: Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen und Lebenslagen sollen gut und gerne in Neckargerach und seinen Ortsteilen leben.

Wir brauchen bezahlbaren und barrierefreien Wohnraum, Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf, eine gute Verkehrsanbindung, Kinderbetreuungsmöglichkeiten, Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche, Begegnungsstätten für ältere Menschen, ein lebendiges und vielfältiges Vereinsleben.

Es gilt Bewährtes zu erhalten und Neues zu fördern und dabei die Bedürfnisse und Probleme aller Generationen im Blick zu behalten.

Ich stehe für ein offenes, soziales und konstruktives Miteinander und will meine Berufserfahrung aus den unterschiedlichsten Bereichen der sozialen Arbeit gepaart mit meiner lösungsorientieren Arbeitsweise gerne für die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde in den Gemeinderat einbringen.

 

 

Mike Schmitt 

55 Jahre, Elektrotechniker

Verheiratet, zwei erwachsene Söhne 

Vorstand Karateverein, Mitglied SPD-Ortsverein

Da ich als Karatetrainer viel Kontakt mit Kindern und Jugendlichen sowie deren Eltern quer durch die Neckargeracher Gesellschaft habe, wurde mir bewusst, gerade in diesen Zeiten in denen die Demokratie gefährdet ist, muss man als sozial demokratisch denkender Bürger Flagge zeigen.
Ich möchte mich deshalb einbringen, um das soziale Miteinander noch mehr zu stärken in unsrer schönen lebenswerten Gemeinde.

 

Doris Heiliger

57 Jahre, Verwaltungsfachangestellte, Mitarbeiterin Bundesagentur für Arbeit

Ledig, ein Kind

Parteilos, Kassiererin im Gesangverein Guttenbach

Ich will in den kommenden Gemeinderat meine Erfahrungen aus meiner langjährigen Verwaltungstätigkeit in den obersten Bundesbehörden einbringen. Dabei will ich Ansprechpartnerin und Vermittlerin für Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Neckargerach und Guttenbach sein, insbesondere für Familien, Menschen mit Behinderung und Senioren. Besonders wichtig ist mir die Unterstützung aller ortsansässigen Vereine und die Brauchtumspflege. 

 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

24.05.2024, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr Betriebsbesichtigung Fa. Honig Reinmuth

24.05.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr "KOMMUNALPOLITISCHER STAMMTISCH"

25.05.2024, 08:00 Uhr - 09:30 Uhr Wahlkampfstand der SPD Waldbrunn