SPD Neckargerach-Zwingenberg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich Willkommen auf unserer Webseite. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit. Bei Fragen, Anregungen oder Anmerkungen wenden Sie sich bitte an uns. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen, auf Ihre Impulse, auf Diskussionen und auf viele Menschen vor Ort, die mit uns Sozialdemokratie gestalten wollen.

Vorsitzender Ralf Schifferdecker

Kandidaten der Kommunalwahl in Buchen übergaben Spende an das Tierheim in Dallau

v. l. n. r.: Stefanie Lörsch (1. Vorsitzender Tierheim Dallau), Markus Dosch (SPD-Kreisvorsitzender), Belinda Beuschel und Jörg Beuschel (beide Beisitzer SPD Ortsverein Buchen)

Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Buchen für die Kommunalwahl durften an das Tierheim Dallau eine Spende in Höhe von 555 € übergeben.

Die kompletten Einnahmen durch den Verkauf von Weihnachtstee und veganen Waffeln am dreitägigen Weihnachtsmarkt konnten dank dem Engagement aller Beteiligten in voller Höhe an das Tierheim Dallau und den Tierschutzverein Buchen weitergegeben werden. Die Spende ist für das Tierheim eine kleine Hilfe, auch weil die Kosten für die Unterbringung und Versorgung der Tiere deutlich gestiegen sind. Auch müssen die Kosten der wöchentlichen Besuche des Vertragstierarztes gedeckt werden Die Tiere werden nicht nur begutachtet, sondern auch geimpft und wenn nötig behandelt.

Viele Ehrenamtliche unterstützen das hauptamtliche Team. Ebenso setzt das Team auf eigene Ausbildungsplätze. Dazu ist eine solide finanzielle Grundlage unabdingbar.

Hier singt das Volk - Lieder für Demokratie und Menschenrechte

Lieder für Demokratie und Menschnrechte - Musikalischer Protest gegen AfD-Propagandashow in der alten Mälzerei 

Das Aktionsbündins für Demokratie und Menschenrechte lädt zum friedlichen Protest gegen die AfD-Veranstaltung am 04.03. in der Alten Mälzerei. Treffunkt ist der Bahnhof Mosbach (Baden) um 18:00 Uhr. Von dort aus setzt sich der Demonstrationszug in Richtuung Parkdeck "Hübner-Villa" in Bewegung. 

Es dirigieren Christof Roos aus Mosbach und Horst Berger aus Buchen. 

Demokratie ist ein lohnender Prozess

Schule, Kultur und Partnerschaft im Mittelpunkt der Beratungen der SPD-Kreistagsfraktion

Die SPD-Kreistagsfraktion tagte hoch über dem Neckartal in Neckargerach. Heide Lochmann eröffnete die Sitzung und berichtete über einige Änderungen in der Ärzteschaft der Kliniken. Auf Rückfrage an die im Aufsichtsrat sitzenden Kreisräte wurde bestätigt, dass die Kliniken nach aktuellem Stand relativ gut dastehen, auch aufgrund der Sondereffekte und der finanziellen Unterstützungsspritzen der letzten Jahre. Allerdings bleibt die per Gesetz angekündigte notwenige Transfusion oder Vorhaltepauschale ein wichtiger Faktor für die Neckar-Odenwald-Kliniken als Grundversorgung.

In Vorbereitung auf die Ausschusssitzung für Schule, Kultur und Partnerschaft wurden drei wichtige Punkte angesprochen. Zum einen: Die regelmäßige Begehung vor Ort und die Besprechung mit den Verantwortlichen des Bauvorhabens GTO enthält auch die intensive Begleitung der Kostenentwicklung, für die dem Ausschuss gegenüber ständig Bericht zu erstatten ist. Es ist immerhin eines der größten Bauvorhaben des Landkreises zusammen mit der Stadt Osterburken. In diesem Zusammenhang wurde auch diskutiert, wie und in welcher Weise sich die sich anbahnende G9-Debatte in der Schullandschaft des Neckar-Odenwald-Kreises auswirkt.

Stoch vor Ort in Osterburken

Herzliche Einladung zu unserer Dialogveranstaltung am Mittwoch, den 13.03. um 19:00 Uhr in den Marc-Aurel-Saal des Römermuseums (Römerstraße 4, 74706 Osterburken). Zu Gast wird unser Landes- und Fraktionsvorsitzender Andreas Stoch sein. 

Zu Beginn wird er uns einen Einblick in die aktuellen Herausforderungen in Landes- und Bundespolitik geben und auf das neu gegründete Bündnis für Demokratie und Menschenrechte eingehen. 

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Gerne können Sie Ihre Fragen schon im Vorhinein über das Kontaktformular an uns schicken. 

Wir freuen uns auf einen konstruktiven Austausch mit Ihnen. 

SPD Buchen - Kandidat*innen für die Gemeinderatswahl

Die Europawahl und die Kommunalwahlen rücken näher. Daher hat nicht nur die Bundes-SPD ihre Kandidatenliste für die Europawahl aufgestellt, sondern auch der Ortsverein Buchen.

Mit René Repasi auf Listenplatz sechs auf der Bundesliste für Europawahl wird in Baden-Württemberg sehr wahrscheinlich wieder ein SPD-Abgeordneter ins EU-Parlament einziehen. Vivien Costanzo wurde auf den 13. Platz gewählt und hat somit noch realistische Chancen die zweite Abgeordnete in Baden-Württemberg für Brüssel und Straßburg zu werden.

Auf der kommunalen Ebene in der Gemeinde und im Kreis möchten auch wieder der Ortsverein Buchen mit seinen Mitglieder und Kandidaten vertreten sein. Die aktuelle politische Verdrossenheit vieler Bürgerinnen und Bürger sorgt leider dafür, dass immer weniger sich an Entscheidungsprozessen vor Ort beteiligen wollen. Dennoch wird die Mischfraktion SPD/Grün-Links.Bündnis für Buchen ab Juni 2024 nicht mehr im Gemeinderat vertreten sein, da Bündnis 90/Die Grünen und die SPD in Buchen sich jeweils für eine eigene Liste entschieden haben.

wahrgenommen - wir fragen nach - Besuch Pflege

„Wahrgenommen - wir fragen nach“ ist eine Reihe der Buchener SPD. Die im Konzept enthaltenen Umfragen werden ergänzt durch Vor-Ort-Besuche in den verschiedensten Bereichen.

Dieses Mal organisierte Dr. Valentin Hoß sowohl einen Besuch im Caritas-Pflegezentrum St. Joseph in Waldhausen, als auch beim ambulanten Pflegedienst „Hand in Hand“ in Buchen. Dabei unterstützte und beriet der Vorsitzenden des AK Gerontopsychiatrie NOK Gerhard Weidner.

Bei beiden Einrichtungen war der Buchener SPD nicht nur der Blick auf die notwendige Versorgung wichtig, sondern auch die Frage, wie wir Alle im Alter wohnen und leben möchten und in welchen Bereichen es Verbesserungspotentiale gibt.

Nach der Besichtigung des Pflegezentrums wies Heimleiter Steffen Knapp zunächst auf die strukturellen Herausforderungen im Neckar-Odenwald-Kreis hin. Diese zeichnen sich ab in der Pflegeheimquote, welche in Baden-Württemberg und auch bundesweit einer der höchsten ist, sowie in einem immer stärkeren Fachkräftemangel.

Kevin Leiser besucht Bundeswehrstandort Neckarzimmern

Foto: Oberstabsgefreiter Wegener / Bundeswehr

Standortbesuch in Neckarzimmern (von links nach rechts): SPD-Kreisvorsitzender Markus Dosch, SPD-Ortsvereinsvorsitzende Gabriele Teichmann, SPD-Kreisvorsitzende Dr. Dorothee Schlegel, Bürgermeister Christian Stuber, Bundestagsabgeordneter Kevin Leiser, Thilo Kachel (komm. Leiter Ausbildungswerkstatt), Hauptmann Niki Thill.

Der Bundestagsabgeordnete Kevin Leiser (SPD), Mitglied im Verteidigungsausschuss, besuchte den Bundeswehrstandort Neckarzimmern. Begleitet wurde er von den beiden SPD-Kreisvorsitzenden Dr. Dorothee Schlegel und Markus Dosch sowie der SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Gabriele Teichmann.

"Ich möchte möglichst alle Bundeswehrstandorte Baden-Württembergs besuchen, um mir persönlich ein Bild vor Ort zu machen. Der direkte Austausch mit unserer Bundeswehr ist mir sehr wichtig", betont der SPD-Bundestagsabgeordnete aus Schwäbisch Hall - Hohenlohe.

Militärischer Hauptnutzer des Bundeswehrstandortes Neckarzimmern ist das Materiallager, heutzutage mit dem Bundeswehrdepot Süd im hessischen Pfungstadt als vorgesetzte Dienststelle. Ebenfalls zum Bundeswehrdepot Süd gehört die Ausbildungswerkstatt für Elektroniker. Außerdem sind je eine Dienststelle der Bundeswehrfeuerwehr und des Bundeswehrdienstleistungszentrums (Objektmanagement und Technisches Gebäudemanagement) in Neckarzimmern verortet.