19.11.2019 in Ortsverein

Bericht aus dem Kreistag

 

Bericht aus dem Kreistag Neckar-Odenwald

Am Freitag 15.11.2019 fand im Gasthof Grüner Baum in Neckargerach eine Veranstaltung mit den SPD Kreisräten Norbert Bienek und Ralf Schnörr statt. Es hatten sich zahlreiche interessierte Zuhörer eingefunden um den Kreisräten zu lauschen.

Den Anfang machte der Kreisrat Ralf Schnörr gleichzeitig Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Heilbronn-Franken (HWK). Herr Schnörr stellte die HWK und Ihre Aufgaben vor. Die HWK ist eine von 53 Kammern in Deutschland. Sie vertritt ca. 12.000 Betriebe mit ca. 100.000 Beschäftigten und ca. 4.800 Auszubildenden. Die HWK vertritt die Betriebe in der Öffentlichkeit und der Politik. Sie hat vielfältige Aufgaben bei Ausbildung und Weiterbildung in Betrieben. Sie nimmt Prüfungen ab und bildet auch die Meister aus. Ein Schwerpunkt in 2019 war die BUGA in Heilbronn, auf der BUGA hatte die HWK einen eigenen Pavillon im dem an den vergangenen 173 Gartenschautagen ca. 100 Veranstaltungen stattfanden. Der Höhepunkt im Pavillon war das Freisprechen der Gesellen im Sommer diesen Jahres.

Danach folgte die Arbeit im Kreistag, Herr Kreisrat Norbert Bienek berichtete zunächst vom Wohn- und Pflegezentrum (WPZ) Hüffenhardt. Der Kreistag hat im Laufe des Jahres beschlossen das defizitäre Kreisaltersheim WPZ zu verkaufen. Das WPZ sollte dann von einem privaten Betreiber betrieben werden. Der Betreiber ist dann aber kurzfristig abgesprungen so dass ein Neuer gesucht werden musste. Ein Wechsel in andere Hände ist auch deshalb beabsichtigt da die Einrichtung in den vergangenen Jahren ein starkes Defizit eingefahren hat. Die SPD Kreistagsfraktion hat dem Verkauf nicht zugestimmt.

Das nächste Sorgenkind folgte in den Ausführungen der Kreisräte nämlich die Neckar-Odenwald-Kliniken. Wie es mit den Kliniken weitergeht steht noch in den Sternen, ob und wie die Kliniken in Ihrer jetzigen Form erhalten werden können ist den anwesenden Kreisräten nicht klar. Die Herren Kreisräte berichteten von riesigen Problemen und sind der Meinung bisher noch nicht festgestellt zu haben wo die eigentlichen finanziellen Probleme herkommen.

Weiter ging es mit der Schülerbeförderung im Kreis. Die Herren Kreisräte berichteten von eklatanten Problemen bei der Beförderung der Schüler im Kreis. Die BRN Busverkehr ist nicht in der Lage eine vernünftige Leistung zu liefern. Die Busse kommen nicht immer, dann sind Fahrer unterwegs die weder ortskundig noch der deutschen Sprache mächtig sind.

Der Gipfel ist wohl dass schon Busfahrer die Kinder nach dem Weg gefragt haben. Äußerts bedenklich ist die Situation für alle Beteiligten, es geht um das Wohl und die Gesundheit unserer Kinder.

Nach den Ausführungen der Kreisräte wurden noch zahlreiche Fragen beantwortet und ausgiebig weiter diskutiert.

 

Für den Vorstand

Ralf Schifferdecker

Schriftführer

 

24.10.2019 in Kreistagsfraktion

Infos aus dem Kreistag

 



Liebe Freunde der Sozialdemokratie, liebe Genossinnen und Genossen, Liebe Mitbürger

 

wir laden Euch/Sie recht herzlich zu einer Veranstaltung mit unseren Kreisräten Ralf Schnörr und Norbert Bienek am Freitag, den 15. November 2019 nach Neckargerach ein.

 

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr im Gasthof "Grüner Baum".

 

Zu Beginn der Veranstaltung erläutert uns Ralf Schnörr, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Heilbronn-Franken, die Aufgaben einer Handwerkskammer.

 

Danach informieren uns die beiden Kreisräte über aktuelle Kreisthemen: Neckar-Odenwald-Kliniken, Abfallwirtschaft, Mobilfunk...

 

Wir hoffen auf guten Besuch an diesem Abend

 

Euer Vorstandsteam

 

i.A. Dieter

 

 


 

21.10.2019 in Ortsverein

Ausflug nach Heidelberg

 

 Am Samstag 19.10.2019 fuhren die Teilnehmer des Ausflugs mit der S-Bahn nach Heidelberg- Schlierbach. Von dort aus wanderte die Gruppe unter der fachkundigen Führung durch Wanderführer Klaus Bartmann zur Mausbachquelle in der Nähe der Klosterbrauerei. Mit dem Wasser der Quelle werden die Biere der Klosterhof Brauerei gebraut. Weiter ging die Wanderung dann zur Klosterhof Brauerei beim Stift Neuburg in Heidelberg-Ziegelhausen. Nach einer Stärkung mit bereitgestellten Laugenstangen begann gegen 16:30 Uhr die kurzweilige und informative Vorstellung der vor Ort gebrauten Biobiere. Simon Bartmann konnte auf anschauliche Weise der Gruppe erklären, wie man aus den Grundstoffen Wasser, Malz, Hopfen und Hefe Bier herstellt. Das Deutsche Reinheitsgebot findet hierbei natürlich seine Anwendung. Vielen Dank an Simon Bartmann für die angenehme Vorstellung der Biobrauerei. Es wurden während seines Vortrags auch einige der leckeren Biobiere verkostet, auch einige Flaschen des leckeren Gerstensaftes traten die Reise in die Heimat an. Nach der wirklich informativen und lehrreichen Brauereiführung brach die Gruppe gegen 18:30 Uhr in Richtung Heidelberger Altstadt auf. Im Brauhaus Vetter in der Heidelberger Steingasse war für uns ein Tisch reserviert. Nach einem leckeren Abendessen wurden in gemütlicher Runde zusammengesessen. Gegen 22:00 Uhr traten wir wieder die Heimreise an. Ein gelungener Ausflug fand sein Ende. Nochmals vielen Dank an Dieter Nowatschka für die Planung des Ausflugs sowie an an Klaus Bartmann für seine fachkundige Führung

Mit Solidarischem Gruß

Schriftführer Ralf Schifferdecker

 

20.10.2019 in Allgemein

Eröffnung Büro SPD Ortsverein Eberbach

 

www.spd-eberbach.de
HERZLICHE EINLADUNG
ZUR
Eröffnung DES ROTEN EBERS
Liebe Genossinnen und Genossen
seit vielen Jahren hat sich die Eberbacher SPD einen engen Kontakt zu den Bürgern auf
die Fahne geschrieben. Hinzu kamen in den letzten Jahren zahlreiche Ideen um
(Kommunal-) Politik für die breite Bevölkerung interessanter zu machen und
gleichzeitig eine direkte Beteiligung daran zu ermöglichen Für die Umsetzung fehlten
allerdings die passenden Räumlichkeiten. Nach langer Suche haben wir es nun
geschafft diese im Herzen der Altstadt zu finden und wollen den 50. Jahrestag der
Regierungserklärung Willy Brandts nutzen, um auch in Eberbach mehr zu wagen.
Wir laden Euch deshalb recht herzlich zum Tag der offenen Tür

Samstag, den 26.10.2019
in die
Kellereistraße 14
in Eberbach
ein. Die offizielle Eröffnung des Roten Ebers wird gegen 10 Uhr mit einem Grußwort
unseres Bundestagsabgeordneten Dr. Lars Castellucci und unseres Bürgermeisters
Peter Reichert stattfinden.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Viele Grüße
Jan-Peter Röderer
1. Vorsitzender

 

15.10.2019 in Landespolitik

Stoch: „Die SPD ist der politische Vorwärtsgang in diesem Land“

 

Die SPD Baden-Württemberg hat auf ihrem Landesparteitag in Heidenheim weitreichende Beschlüsse gefasst. „Die SPD ist der politische Vorwärtsgang in diesem Land“, erklärte der Landesvorsitzende Andreas Stoch. „Nur die SPD kann Ökonomie, Ökologie und Soziales auf einmal!“

Impressionen vom Parteitag

Klimaschutz mit Mut, Wirtschaftspolitik mit Verantwortung

Einmütig haben die 360 Delegierten einen Initiativantrag des Landesvorstands beschlossen, der wichtige Antworten auf zwei gewaltige Herausforderungen gibt: auf Klimaschutz und den wirtschaftlichen Umbruch.

Beide Bewegungen treffen gerade in Baden-Württemberg wie in einem Brennglas zusammen, so der Antragstext: „Wichtig ist dabei für uns, dass wir als Gesellschaft zusammenhalten und niemanden außen vorlassen, sondern den Wandel mit allen und für alle gestalten.“

Gute Pflege geht uns alle an

Bei dem einstimmig verabschiedeten Leitantrag „Gute Pflege geht uns alle an“ wird Pflege als Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge betont: „Daraus ergibt sich der Auftrag zu einer Finanzierung und Gestaltung von Pflege, die sich am Gemeinwohl orientiert. Um das zu gewährleisten, müssen Bund, Länder und Kommunen ihrer jeweiligen Verantwortung gerecht werden.“

Mehrheit für Sexkaufverbot

Mit Mehrheit hat sich der Parteitag auch für einen Antrag des Landesvorstands ausgesprochen, der sich für ein Sexkaufverbot in Deutschland einsetzt. Dazu zählen die Freierbestrafung, die völlige Entkriminalisierung der in der Prostitution Tätigen und flankierende Ausstiegshilfen für Prostituierte und Freier (so genanntes „nordisches Modell“). Dieser Antrag wird nun auf dem Bundesparteitag der SPD Anfang Dezember in Berlin eingebracht.

Inhalte statt Selbstbeschäftigung

„Dieser Parteitag hat uns als SPD Baden-Württemberg mit starken Debatten und Entscheidungen inhaltlich weitergebracht“, so Generalsekretär Sascha Binder in seinem Fazit. „Wir haben uns nicht mit uns selbst beschäftigt, sondern mit den Sorgen und Nöten der Menschen. Das setzen wir fort.“

Beschlüsse und Ergebnisse

Pflege für ein solidarisches Land - gute Pflege geht uns alle an!

Klimaschutz mit Mut, Wirtschaftspolitik mit sozialer und ökologischer Verantwortung

Umsetzung des Nordischen Modells in der Prostitution

Wahlergebnisse